Share QuickVote

Poll Link

500 px
350 px
250 px
Voransicht

Widget Voransicht:

Breite - px Höhe - px

Voransicht schließen
! Du benutzt einen nicht-unterstützen Internetbrowser Dein Browser ist nicht für Toluna optimiert. Wir empfehlen dir, die neueste Version zu installieren. Aktualisieren
Unsere Datenschutzerklärung kannst Du jederzeit einsehen, diese findest Du hier. Unsere Webseite verwendet Cookies. Wie in auch in der echten Welt, machen Cookies alle Dinge besser. Um mehr darüber zu erfahren, siehe unsere Cookie-Richtlinien.

smartcat75

  Vor 133 Monaten

Was müsste die Kirche verändern, damit wieder mehr Menschen zum Gottesdienst gehen?
Geschlossen

Seit Jahren gehe ich nicht mehr in die Kirche. Weil wir als Kinder immer gezwungen wurden hinzugehen und weil mir die Atmosphäre während der Messe nicht gefällt. Alles so steif, die Predigten oft monoton und langweilig und immer nur der erhobene Fingerzeig. Der Mensch als böser Sünder, der ewige Reue schwören soll!. Auch die Lieder sind total veraltet und sehr schwer und traurig. Kein Wunder, dass immer weniger Leute zur Kirche gehen. Was müsste die Kirche eurer Meinung ändern, damit wieder mehr Leute hingehen?
Antworten

Innovation76

  Vor 133 Monaten
Wir haben am letzten Sonntag die Kommunion gefeiert. Und ich kann nur sagen: SO muss Kirche sein. Es war sehr feierlich, aber auch sehr locker. Der Pfarrer stand nicht mit erhobenem Finger am Altar, sondern kam zur Predigt runter in den Kirchenraum und hat vorab sogar die Kinder befragt. Die Lieder waren bis auf "Lobet den Herrn" sehr gut und wurden von einem Chor vorgetragen. Am Ende wurde sogar mit der ganzen Gemeinde "Oh happy day" gesungen. Ich habe am Ende der Messe mit einem Bekannten gesprochen, der aus der Kirche ausgetreten ist. Er meinte noch, dass er nicht ausgetreten wäre, wenn die Gottesdienste zu seiner Zeit so gewesen wären. Es hat sich also schon einiges getan. Und das die Kirche selber nicht untätig ist, kann man an dem Memorandum sehen, das im Februar diesen Jahres erschienen ist.
0 Kommentare

umfrager2

  Vor 133 Monaten
Habe mich bei TOLUNA schon mal als Atheist bekannt.Das ändert jedoch nichts an der Tatsache, das ich Kirchen als Sehenswürdigkeiten gern besuche.
Was sollte Kirche verbessern: Sich das dänische Beispiel zu Herzen nehmen. Dort sind kirchliche Einrichtungen Begegnungsstätten für alle Leute.
0 Kommentare

Aloiswolf

  Vor 133 Monaten
Ich, für meinen Teil, habe nix damit am Hut. Allerdings interessiere ich mich genau wie "Winsurfer" weiter unten schon schrieb, sehr für die Bauwerke und war auch schon in sehr vielen drin.
Ob die Kirche das nochmal schafft, ihre Kirchen wieder voller zu bekommen, glaube ich ehrlich gesagt nicht.
Das hat auch nichts mit Anpassen an den Zeitgeist zu tun, denn gerade bei der evangelischen Kirche, welche ja der Meinung ist zu allem ihren Senf dazu geben zu müssen und sich ach so modern gibt, rennen die Leute ja auch scharenweise davon.
Am Ende hat die Kirche sicher auch gute Leistungen erbracht und grad in Bergregionen ist sie doch sehr wichtig - ich brauche sie allerdings nicht.
Heidnische Grüße aus Brandenburg Aloiswolf
0 Kommentare

winsurfer

  Vor 133 Monaten
Ich war noch nie ein Freund der Kirche und werde es auch werden.
Im Grunde finde ich es sogar ganz gut, das Gottesdienste immer seltener besucht werden.
Ich halte es da fast wie Lenin.Religion ist Opium fürs Volk.
Das einzige was ich Kirchen positiv abgewinnen kann, ist die oftmals beeindruckende Archtektur einiger Gotteshäuser, aber das wars dann auch schon.
Wenn jemand meint er müsse seine Religion schon ausleben, dann braucht er dafür keine kirchliche Instanz.
Insgesamt ist es mir lieber,wenn Menschen ihren Kopf benutzen, und nicht auf etwas hören, das irgendwie, irdendwo von irgendwem gepredigt wird.
0 Kommentare

baerbel1966

  Vor 133 Monaten
Auch ich musste als Kind jeden Sonntag zum Gottesdienst, was auch bei mir dazu geführt hat , dass ich schon seid jahrzehnten nicht mehr dort hingehe. Die Kirche muss einfach weltoffener nicht nicht mehr so verlogen sein, Auch ist sie in vielen Sachen einfach nicht mehr zeitnah, z. B. Zölibat .
0 Kommentare

andysun78

  Vor 133 Monaten
Ich finde die Kirche muss endlich offener und ehrlicher werden. Die ganzen skandale und Vertuschungen haben doch gezeigt wie Weltfremd die Kirche doch ist. Für mich ist die Kirche zum Grossteil ein Abzockerladen, der Allmonatlich eine Menge Geld mit der Kirchensteuer verdient, ohne soviel dafür zu tun. Viel Mitarbeiter der Kirche haben sich in den letzten Jahren an unseren Kindern vergangen und statt lückenlos darüber aufzuklären und die entsprechenden Leute zur Verantwortung zu ziehen hat die Kirche geschwiegen und die entsprechenden schuldigen einfach in andere Landteile versetzt. Das muss sich ändern in der Kirche ansonsten wird es immer weniger werden und immer weniger werden die Angebote der Kirche in anspruch nehmen.
0 Kommentare

Volker261

  Vor 133 Monaten
Die Kirche müsste sich meiner Meinung nach auflösen,weil wir sie nicht wirklich brauchen,sie kostet uns allen nur sehr viel Geld und sowohl die Caritas als auch die Diakonie bezahlen Ihre Mitarbeiter nicht nach gesetzlichen Tarifen.
Da gibt es dann den "Gotteslohn".
Ich kann doch glauben,was ich will,aber dafür brauche ich keinen Verein.
Ich bin zum Beispiel Fan von Borussia Mönchengladbach,gehe aber aus vielerlei Gründen nicht ins Stadion.
Demut vor der Schöpfung und einfach nur nett sein,mehr braucht es eigentlich nicht.
0 Kommentare

uwegermany

  Vor 133 Monaten
Hallo, von welcher kirchlichen Richtung sprichst Du jetzt - nach der Beschreibung würde ich eher auf die katholische Kirche tippen. Ich selbst bin evangelisch, dort geht es in der Kirche dann doch etwas moderner zu und teilweise haben sie auch neuere Musik zur Untermalung oder es gibt mal ein Gospelkonzert in der Kirche, und das Zöllibat ist natürlich auch ein Fremdwort. Trotzdem gehe ich auch nicht zur Kirche - meistens ist es dort wie ein Besuch in einem Seniorenheim - wobei es auch Kirchen gibt die häufiger einmal etwas anderes machen - dann ist es dort auch bis auf den letzten Platz voll (ich komme teilweise Sonntags an einer evangelischen Kirche vorbei - und aufgrund der Parkplatzsituation sieht man das sie wieder volles Haus haben. Trotzdem zieht mich nichts dort hin. Gruss uwegermany (sorry doch alle paar Jahre bewege ich mich doch Richtung Kirche - in den Gemeinderäumen ist dann das Wahllokal untergebracht. Noch einen schönen kirchenlosen Sonntag
0 Kommentare

ohm.will

  Vor 133 Monaten
Die Kirche müsste alle Medien abschaffen. Die Menschen müssen informationstechnisch wieder ins Mittelalter versetzt werden. Da dies nicht möglich ist, kann die Kirche meiner Meinung nach gar nichts tun.
0 Kommentare

In der Zwischenablage kopiert

Einige Dinge, bevor wir anfangen

Um Inhalte auf der Community-Seite zu schaffen

Bestätige deine E-Mail / Erneut senden
Ich schaue mich nur um

OK
Abbrechen
Wir haben unseren Facebook-Anmeldeprozess deaktiviert. Bitte gib deine Facebook-E-Mail-Adresse ein, um einen Link zur Erstellung eines Passworts zu erhalten.
Bitte gültige Angaben machen: E-Mail
Abbrechen
Wir arbeiten daran...
Toluna sieht besser aus, wenn du ein Bild hochlädst
Hochladen