Share QuickVote

Poll Link

500 px
350 px
250 px
Voransicht

Widget Voransicht:

Breite - px Höhe - px

Voransicht schließen
! Du benutzt einen nicht-unterstützen Internetbrowser Dein Browser ist nicht für Toluna optimiert. Wir empfehlen dir, die neueste Version zu installieren. Aktualisieren
Unsere Datenschutzerklärung kannst Du jederzeit einsehen, diese findest Du hier. Unsere Webseite verwendet Cookies. Wie in auch in der echten Welt, machen Cookies alle Dinge besser. Um mehr darüber zu erfahren, siehe unsere Cookie-Richtlinien.

TolunaTeamDE

  Vor 37 Monaten

DE - Wäre eine höhere Steuer auf ungesundes Essen denkbar?
Geschlossen

Laut Statistiken werden die Menschen immer übergewichtiger und leben immer ungesünder.

Von einigen kam deshalb die Idee, man könne besonders ungesundes Essen, zum Beispiel in Fast Food Restaurants, höher besteuern.
Natürlich ist dies bisher nicht offiziell im Gespräch.

Deshalb heute die Frage an Euch, wie steht Ihr einer solchen Idee gegenüber?
Wäre eine solche Steuer vertretbar oder seid Ihr strikt dagegen?
Abgesehen von Eurer persönlichen Meinung zu dieser Idee, denkt Ihr, eine solche Steuer könnte beim eigentlichen Problem helfen?

Wir freuen uns auf Eure Meinungen!

Liebe Grüße und einen schönen Start in die Woche,
Euer Toluna Team
Antworten

Kimpi

  Vor 36 Monaten
Bin dafür.
Ist Junkfood nicht eher "Luxusgut" als "lebenswichtiges Mittel"...?! Überlegt doch mal, dass Tampons und Binden mit einem Mehrwertsteuersatz von 19% (= LUXUSARTIKEL...!) versteuert werden. Ist das gerecht...?
0 Kommentare

grosser85

  Vor 36 Monaten
Hhhmmm... Eine Fastfood-Steuer halte ich für bedenklich. Das Geld wird trotzdem fließen und dadurch die Fastfood-Ketten immer mehr Geld verdienen.
0 Kommentare

cilento

  Vor 36 Monaten
Ich bin absolut dagegen. Jeder sollte selbst entscheiden, was er konsumieren möchte. Der Staat greift schon viel zu viel in die Privatsphäre der Bürger ein. Außerdem werden Steuern auch nie zurück genommen, wenn sie erst einmal erhoben sind. So kann man natürlich auch das Staatssäckel füllen
0 Kommentare

W5433728

  Vor 36 Monaten
Hier eine Neue Steuer und da noch eine Neue Steuer!! Jetzt wird wieder ein Versuchsballon gestartet, um zu sehen, ob das niedere Volk auf die Barrikaden geht oder anfängt zu diskutieren. Wenn ja, dann wird die Steuer über kurz oder lang kommen! Wieviel unsinnige Steuern sollen denn noch eingeführt werde? Nicht nur , das im Land der Verbote durch eine politische Gruppierung mit weniger Mitgliedern als der Deutsche Dackelverein mal wieder eine völlig absurde Frage gestellt wird, nein es ist auch wieder an der Zeit die Autofahrer mit erhöhten oder neuen Steuern zu malträtieren. Denn dann kann man ja endlich wieder DAS GELD ANDERER LEUTE ausgeben und sich selbst dafür feiern lassen! Man selbst hat ja noch nicht einen einzigen Cent in die sozialen Kassen eingezahlt. Wozu auch, wenn man in Absurdistan lebt und jeder posten kann , was er will. Ob nun sinnvoll oder nicht. Schöne Woche.
0 Kommentare

jarschewsky

  Vor 36 Monaten
absolut dagegen, jeder muss das selber wissen
0 Kommentare

nadl13

  Vor 36 Monaten
Ich wäre dagegen, ich finde jeder ist selbst verantwortlich für das was er isst; ich kenne auch seeeeehr viele !! schlancke und dünne Menschen die regelmäßig Fast Food essen
0 Kommentare

ThomasStuhlmann

  Vor 36 Monaten
Auf jeden Fall. Sonst haben wir demnächst auch soviele Übergewichtigen wie in Amerika
0 Kommentare

C5448992

  Vor 36 Monaten
Meiner Meinung nach sollte es keine Extra Steuer für fastfood geben.
0 Kommentare

RazzorSusi

  Vor 37 Monaten
Super Idee.. Die hohen Bosse, dieser Ketten müssten mal ernsthaft in ihre Taschen greifen müssen. Dieser Fastfood Wahn wird immer schlimmer, Kinder werden immer dicker, Eltern wiederum vergessen langsam wie gekocht wird, weil ist
0 Kommentare

caschel

  Vor 37 Monaten
Hab gerade gestern, 7.05.2019, wieder einen hochinteressanten Bericht im ZDF gesehen, indem von europäischen Reportern in gemeinsamer Arbeit aufgedeckt wurde, dass seit ca. 2003(!) Kriminelle Gesamteuropa mit dem sog. Karussellsystem um Milliarden prellen, indem sie den Staat die Umsatzsteuer nicht bezahlen.
Großbritannien und Frankreich haben in eigener Regie beschlossen, dem einen Riegel vorzuschieben, ohne auf die Zustimmung der übrigen 46 Mitgliedstaaten zu warten. Nur Deutschland wartet immer noch und läßt sich melken wie eine Kuh.
Und hier wird gefragt, ob es sinnvoll wäre, eine weitere Steuer auf Fastfood einzuführen???
Das ist doch wohl ein schlechter Witz!
Den Bürger noch mehr belasten, damit Kriminelle noch mehr Profit machen können. Ich bin wirklich schockiert, wieviel in unserem Staat und auch in der EU schief läuft. Vorallem kann ich nicht verstehen, warum man nicht sofort handelt, obwohl man den Sachverhalr genau kennt. Andere Staaten tun dies schließlich auch.
Schaut Euch den Bericht „Der Große Bertug“ in der ZDF- Mediathek gerne mal an. Wir hätten eigentlich soviel Steuereinnahmen, dass z.B. Kitaplätze ohne Probleme umsomst angeboten und viele andere Leistungen vom Staat erbracht werden könnten, bei denen es jetzt heißt, es sei kein Geld dafür da. Ich weiß jetzt wieder ein kleines Stück mehr, warum und es ist sehr frustrierend, in welch hohem Maße unser System wieder einmal versagt.....
0 Kommentare
In der Zwischenablage kopiert

2   Verfolger

Einige Dinge, bevor wir anfangen

Um Inhalte auf der Community-Seite zu schaffen

Bestätige deine E-Mail / Erneut senden
Ich schaue mich nur um

OK
Abbrechen
Wir haben unseren Facebook-Anmeldeprozess deaktiviert. Bitte gib deine Facebook-E-Mail-Adresse ein, um einen Link zur Erstellung eines Passworts zu erhalten.
Bitte gültige Angaben machen: E-Mail
Abbrechen
Wir arbeiten daran...
Toluna sieht besser aus, wenn du ein Bild hochlädst
Hochladen